Omega B 26 Kombi Kunde hat Zahnriemen selber gewechselt....

Eines Abends bekam ich einen Anruf, ein bekannter Kunde hat mir gebeichtet, er hätte an seinem Omega V6 den Zahnriemensatz und Wasserpumpe selber gewechselt, aber nachdem er den Motor starten wollte war Feieraband.

 

Nachdem mir das Fahrzeug auf dem Anhänger überbracht wurde demontierte ich die Zahnriemenabdeckung und musste feststellen, dass bei dem Wechsel des Riemens so einiges nicht nach Vorschrift gemacht wurde.

Alle 4 Nockenwellen waren nicht in Position, es wurde weder die Zahnriemensatzgrundplatte getauscht noch die Umlenkrollen inkl. Schrauben gewechselt. Der Kunde hatte den falschen Zahnriemensatz bestellt und mir war sofort klar warum das zu 100% in die Hose gehen musste.

 

Je nach Motornummer sind 3 verschiedene Zahnriemensätze zu verwenden. Dabei wurde bewusst von Opel die Positionen der Umlenkrollen am Motorblock verändert, um mehr Laufruhe und somit einen geringeren Verschleiss der Ventilsteuerung zu garantieren.

 

Fazit: an beiden Zylinderköpfen waren Ventile durch unsachgemässem Einbau des Steuerriemens krumm geworden, da diese durch falsche Öffnungssteuerzeiten an den Kolben angestanden sind.

 

Fataler Motorschaden, keine Kompression, Motor startet nicht.

 

Ich habe dann beide Zylinderköpfe durch überholte getauscht, den korrekten Zahnriemensatz mit Spezialwerkzeug montiert und der Motor lauft wieder wie am 1. Tag.

 

Ich kann nur alle bitten solche wichtigen Servicearbeiten einem Profi zu überlassen, denn nur der geringste Fehler bringt einen Motorschaden mit sich.

 

Das wichtigste zum Schluss:

Ich höre immer wieder von Kunden die Aussage, der Zahnriemenwechselintervall sei 120'000 km oder 8 Jahre.

Das ist falsch!!  Es wurde zwar beim Omega B ab Baujahr 2002 ein verbesserter Zahnriemensatz verwendet und daher der Wechselintervall von zuvor 60'000 und 4 Jahre auf 120'000 und 8 Jahre erhöht, das ganze wurde aber wegen diversen Motorschäden wieder zurückgenommen.

 

Diese Aussage wird aber immer noch auch unbewusst von Autoverkäufern verwendet um ein besseres Verkaufsargument zu haben.

 

Also nochmal:

Alle Omega B Benzinmotoren vom 2,0 16V bis zum 3,2 V6 haben einen Zahnriemenwechselintervall von 60'000 km oder 4 Jahren, es gilt was zuerst erreicht wird.

 

Nun erklärt sich auch der Preis eines Omega B frisch ab Zahnriemenservice, bei den V6 Motoren kostet diese Arbeit mit Material CHF 1050.00